Was sind nun die nächsten Schritte?

Um nun die zarte Pflanze nach dieser wichtigen Entscheidung (man nennt das Wiedergeburt) zu begiessen, damit aus Dir ein starker Baum wird, ist es wertvoll und wichtig, mit anderen Christen Gemeinschaft zu haben.
Bild004

Meine Empfehlungen:

Lege Dir eine Bibel zu:

Folgende Übersetzungen eignen sich sehr gut zum Bibelstudium, um unseren wunderbaren Herrn richtig kennen zu lernen.

Deutsche : Luther - Elberfelder - Schlachter - Neue Leben - Genfer

Englische Übersetzungen: Amplified - King James -  english-standart-version

Schaue bei Dir in der Gegend nach Gemeinden, die Jesus nachfolgen. Das sind Freikirchen, Pfingstgemeinden , Baptisten. (Diese sind unabhängig von Staatsreligionen)
Lass Dich dann vom Herrn leiten, der Dir eine für Dich geeignete Gemeinde zeigen wird.
Du wirst vielleicht eine ganz andere Art von Menschen kennen lernen, wie Du sie bisher gewohnt bist.

Ich denke Du wirst ganz bestimmt über das Internet oder über Branchenbücher eine geeignete geistige Heimat finden. Wenn Du die Möglichkeit hast, probiere einfach ein paar aus und wähle dann.

Besuche den Gottesdienst in dieser Gemeinde

Hab Gemeinschaft mit Christen und zeige Eigeninitiative. Geh auch selbst auf andere zu.

Warum?

Kerzen brauchen einen Kerzenhalter, Glühlampen eine Fassung und Bäume zum Wachsen brauchen Erde. Ohne Kerzenhalter würde die Kerze umfallen. Ohne Stromanschluss würde die Lampe nicht leuchten und ohne Erde würde der Baum schlichtweg eingehen. Für Dich als Christ ist die Gemeinde vergleichbar mit einem Kerzenhalter, einer Kraftquelle und einem Ort, an dem man Wurzeln schlagen kann. Neben Bibellesen und Gebet (Sprechen mit IHM) ist die Gemeinde für uns ein wichtiges Hilfsmittel, um als Christ mit und für unseren himmlischen Vater leben zu können.

Meine ganz persönliche Empfehlung an Dich:

vergiss nicht, dass auch Christen Menschen sind. Sei einfach Du, sei unverkrampft, ohne Zwang  und freue Dich Deines Lebens.

Natürlich hat ER uns nie versprochen, dass ER alle Probleme auf einen Schlag von uns wegnimmt, (zumindest passiert das recht selten) aber wir haben jetzt eine ganz andere Zugangsmöglichkeit im Umgang mit bestehenden Situationen.

Ich selbst konnte mit seiner Hilfe die schwierigen Situationen aus der Vergangenheit lösen, habe heute ein super Familienleben und bin glücklich wie nie. Ich habe in meinem Leben mit meiner Frau eine entscheidende Feststellung getroffen:
Wir haben erkannt, dass ein Leben mit Gott viel einfacher zu bewältigen ist als ein Leben ohne Gott, unseren allmächtigen Vater.

Daher haben meine Frau und ich bereits zu Beginn des Jahres 1998 ganz bewusst unser Leben und unsere Familie in die Hände von Jesus Christus gelegt. Das war die wichtigste Entscheidung unseres Lebens. Die Zugehörigkeit zu einem bestimmten „Verein“ ist dabei nicht das Entscheidende. Gott hat unserer Meinung nach keine Vereine gegründet,
sondern eine Familie:
ER ist der Vater, wir sind seine Kinder. Das gibt Halt und Hilfe in jeder Situation des Lebens.wunder

Das soll auch dir Hoffnung geben, wie dein Leben derzeit auch aussehen mag.

Ich wünsche Dir eine phantastische Weiterreise auf der Entdeckung nach den Geheimnissen der Schätze in der Bibel und beim näheren Kennenlernen unseres phantastischen Schöpfers.

Ich würde mich freuen, wenn Du mir unter Kontakt mitteilst, wie es Dir ergangen ist.

Liebe Grüße

Harry          Hier werden weitere Fragen beantwortet

Wer ist Jesus.....

Ich wollte auch lange Nichts von ihm wissen, bis eine Person, die ich sehr geschätzt habe folgendes zu mir gesagt hat: "Wenn Du ein erfülltes Leben haben möchtest, musst Du Dich mit einer Person auseinandersetzen. Diese Person heisst Jesus Christus. Damals hat mir das überhaupt nicht gefallen, denn das Leben sollte ja ein Fest sein. Heute ist das Leben tatsächlich ein Fest, aber nur durch ihn.

 

Was bedeutet Gnade?

Gnade bedeutet, dass wir als Menschen, die von Grund auf fehlerbehaftet und unperfekt sind, eine unverdiente Gunst bei unserem liebenden himmlischen Vater geniesen dürfen. Das hört sich anfänglich irre an, aber in ihm haben wir genau die Fülle, die wir uns immer erträumt haben. Selbst wenn Du das momentan überhaupt nicht verstehst - Er liebt DICH -

 

Sein Werk....

Damit die Menschen ein erfülltes Leben haben können, hat er ein Werk getan, welches teilweise in Unwissenheit brutal mit Füssen getreten wird. Er hat seinen Sohn geopfert, damit wir Zugang zu ihm bekommen. Religiösität und Gesetzlichkeit sind von ihm nie gewollt.Aber vergiss dabei nie - er hat uns einen freien Willen gegeben, sonst wären wir Marionetten. Dieser freie Wille ist oft sehr grausam.